Physikalische Therapie

Die physikalische Therapie ist ein Teilbereich der Physiotherapie. Sie umfasst die Therapieverfahren, welche auf physikalischen Methoden, wie z.Bsp. Wärme, Kälte und elektrische Reize, zurückgreift.

Je nach Einsatz der Methode sind viele verschiedene Wirkungsweisen möglich. Diese umfassen Schmerzbekämpfung, Verbesserung der Durchblutung, Verbesserung der Reaktionsfähigkeit von Muskeln und Nerven, Verbesserung der allgemeinen körperlichen Befindlichkeit und Unterstützung des Heilungsprozesses.

Derzeit habe ich drei verschiedene Geräte im Einsatz. Einen Low Level Laser der Firma IDE, eine Magnetfeldmatte der Firma Theramag und ein mobiles Tens-Gerät mit EMS-Funktion.

Low Level Laser

Die Low-Level-Lasertherapie führt zur Regeneration von Zellen und hat entzündungshemmende und schmerzstillende Effekte. Des Weiteren stimuliert diese das Immunsystem und fördert so die Wundheilung.

 

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie verbessert die Durchblutung und ist ein geeignetes Verfahren, das die Selbstregulation, die Leistungsfähigkeit und die Selbstheilungskräfte des Organismuś unterstützt. Sie lindert Schmerzen und verbessert die Wund- und Knochenheilung.

Tens

Transkutane elektrische Nervenstimulation, kurz TENS, umfasst die Elektrotherapie mit Niedrig- oder Hochfrequenz. Sie wirkt vor allem Schmerzlindernd und wird auch zur Muskelstimulation eingesetzt.