Therapeutische Gymnastik

Die Krankengymnastik unterteilt sich in verschieden Bereiche, welche dazu dienen, die Mobilität des Tieres zu steigern und/oder wieder herzustellen.

 


Passives Bewegen

Das passive Bewegen dient vor allem der Schmerzlinderung, dem Erhalt und der Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit, dem Dehnen der Gelenkkapsel und der gelenksnahen Muskulatur, einem verlangsamten Muskelaufbau und der Anregung der Synoviaproduktion.

Aktives Bewegen

Bei der aktiven Bewegung geht es hauptsächlich um den Muskelaufbau und die Mobilisation des Tieres.

Dies geschieht durch die aktive Bewegung des Tieres bei z.Bsp. schwimmen, Fahrrad fahren, longieren oder Joggen. Wobei dies mit verschiedenen Untergründen, Hindernissen und/oder verschiedenen Schwierigkeitsgraden durch Gewichte, kombiniert werden kann.

Stabilisation

Die Stabilisation dient, ähnlich wie die aktive Bewegungstherapie, zum Muskelaufbau, der Koordination, dem Gleichgewicht und der Motorik des gesamten Tieres.